Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Das Bildungs- und Teilhabepaket (kurz BuT) soll Kinder und Jugendliche aus Familien mit niedrigem Einkommen fördern und unterstützen. Es soll dabei helfen, dass junge Menschen an für sie wichtigen Bildungs- und Freizeitangeboten teilnehmen können.

Oftmals lässt es die finanzielle Situation von Familien nicht zu, dass die Kinder einen Sportverein besuchen, am gemeinsamen Mittagessen in Schule oder Kita teilnehmen oder bei Schulausflügen dabei sind.

Einen möglichen Anspruch auf die Unterstützung durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) haben Kinder und Jugendliche aus Familien, die …

  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialgeld
  • Sozialhilfe
  • Leistungen nach dem AsylbLG
  • Wohngeld, oder
  • Kinderzuschlag erhalten.

Mit dem Bildungspaket ändert sich das. Es ermöglicht den Kindern mitzumachen, gemeinsam mit Gleichaltrigen nach der Schule Fußball zu spielen, zu musizieren, in der Schulkantine mit zu essen und ganz gezielt Unterstützung durch Lernförderung zu bekommen, wenn z.B. die Versetzung in der Schule gefährdet ist.

Das Bildungspaket beinhaltet auch:

  • Schulbedarf wie Stifte, Hefte, Wasserfarben oder den Schulranzen,
  • das Mitmachen an Tagesausflügen, die von den Schulen oder Kitas organisiert werden, sowie die Teilnahme an Klassenfahrten
  • Schülerbeförderung für Schüler, die die nächstgelegene Schule ihres gewählten Bildungsgangs (in der Regel ab Sekundarstufe II) besuchen
  • die Teilnahme an Sport, Spiel und Musik im Verein oder einer anderen geeigneten Organisation

Allgemeine Informationen zum sogenannten Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) finden Sie hier Bildungspaket und hier BuT Familienportal

Notwendige Formulare rund um das Thema Bildungs- und Teilhabepakte erhalten Sie hier: Formulare BuT